Hertz bestellt 100.000 Tesla und legt sogar nochmal nach

Tesla EV Mietwagen vor einer Hertz-Station

News – Mit der Bestellung von 100.000 Tesla Model 3 hat der Autovermieter Hertz Ende Oktober fĂĽr viel Wirbel in der Mietwagenbranche gesorgt. Nun legt der Autovermieter nach und stellt weitere GroĂźbestellungen zum Ausbau der UBER-Flotte in Aussicht. Tesla hat bislang nicht offiziell bestätigt.

Ende Oktober verkündete der Autovermieter Hertz eine Großbestellung über 100.000 Tesla Model 3 getätigt zu haben. Die Öffentlichkeit und auch der Aktienmarkt reagiert daraufhin mit Kursanstiegen & Erstaunen. Auch wenn Tesla die Bestellung noch nicht bestätigt hat, ist davon auszugehen, dass Hertz hier keine leeren Versprechungen macht und stark an Ausbau und Erneuerung seiner Mietwagenflotte arbeitet. Die Zeichen hier so deutlich auf E-Mobilität zu setzen, zeugt von einem mutigen Blick in die Zukunft der Mietwagenbranche.

Bei den 100.000 bestellten Fahrzeugen handelt es sich nach Meldungen größtenteils um „Tesla Model 3 Standard Range“. Laut eigenen Angaben ist geplant, dass die Hälfte an das Uber-Programm gehen und die anderen 50.000 Fahrzeuge zur Erneuerung der Hertz-Stationen dienen werden. Die bereits bestellte Menge soll bis Ende 2022 ausgeliefert werden.

Hertz plant besonders in den USA eine größere Expansion in den kommenden Wochen. Die bereits bestellten Fahrzeuge sollen bis 2023 gemietet werden können, wenn sie für das Uber-Netzwerk genutzt werden. Uber und Hertz kooperieren bereits seit 2016, um Uber-Fahrern vergünstigte Mietwagen-Optionen bieten zu können. Für Fahrer ergibt sich daraus das vermutlich ideale Angebot sowie gesteigerte Einnahmemöglichkeiten, da sich die eigenen Betriebskosten für die Fahrten verringern können. Mit dem Green Future Programm von Uber ergibt sich zudem die Möglichkeit 1$ extra pro Fahrt zu verdienen, wenn die Fahrgäste in einem Elektrofahrzeug chauffiert werden.

Anfang November hat Hertz auch direkt nachgelegt und stellt nun in Aussicht sogar bis 100.000 weitere Tesla ordern zu wollen. Vorausgesetzt das geplante Programm zeigt Erfolg, erwägt man die Aufrüstung der Uber-Flotte auf bis zu 150.000 Fahrzeuge in den nächsten 3 Jahren.

„Die heutige Partnerschaft mit Uber ist ein weiterer wichtiger Schritt in die Richtung, dass Hertz zu einem wesentlichen Bestandteil des modernen Mobilitätsökosystems wird und unsere Verpflichtung, ein umweltbewusstes Unternehmen zu sein, umgesetzt wird“, sagt Mark Fields, Interims-CEO von Hertz. Uber-CEO Dara Khosrowshahi ergänzt: „Die Vereinbarung kombiniert die Leistungsfähigkeit von Tesla, Hertz und Uber, um den Übergang zur emissionsfreien Mobilität zu beschleunigen. Wir freuen uns darauf, sofort mehr Elektrofahrzeuge auf den Straßen zu sehen.“

Quelle: The Hertz Corporation

Avatar-Foto
Über Redaktion 12 Artikel
Wir mögen Autos. Deswegen mögen wir Mietwagen. Und weil wir soviel damit rumfahren, tragen wir hier unsere Tipps für andere Reisende, Tramper, Camper und Urlauber zusammen. Wir unterstützen Sie mit nützlichen Tipps zum Mietwagen-Preisvergleich, Erklärung von Besonderheiten im Reiseland und Tipps, worauf man unbedingt bei der Anmietung achten sollte damit der Urlaub mit dem Leihwagen kein Desaster wird. Folgen Sie uns auf Facebook, Pinterest und Co. Unterstützen können Sie uns auch indem Sie Mietwagen-Mitglied werden und dabei von vielen tollen Extras auf unserem Magazin profitieren.