Ratgeber: Die 10 Winter-Tipps f├╝r Autofahrer

Zugeschneites Auto auf der Stra├če im Winter.

Jedes Jahr, wenn der Winter in Deutschland und schlie├člich auch in ganz Europa einzieht, stehen Autofahrer vor schwierigen Wetter- und Fahrbahnverh├Ąltnissen, die sie so sicher wie nur irgendwie m├Âglich meistern m├╝ssen. Zwar k├Ânnen Autofahrer nicht die Stra├čenverh├Ąltnisse selbst beeinflussen, aber dennoch k├Ânnen sie einen wichtigen Teil f├╝r ihre und die Sicherheit der Anderen beitragen.

Folgende 10 Winter-Tipps helfen euch sicher durch den Stra├čenverkehr im Winter zu kommen:

  1. Motor nicht warm laufen lassen. Das ist nicht nur schlecht f├╝r die Umwelt, sondern auch schlecht f├╝r den Motor. Der Grund ist, dass im Stand der Motor deutlich l├Ąnger ben├Âtigt, um seine Betriebstemperatur zu erreichen. F├╝r dieses Vorgehen wird eine gro├če Menge an Kraftstoff verbraucht, ohne eine Leistung zum Antrieb des Fahrzeuges abzugeben. Und solange der Motor nicht warm ist, gelangt viel unverbrannter Kraftstoff auf die Zylinderoberfl├Ąche und es kommt zwangl├Ąufig wegen schlechter Schmierung zu erh├Âhter Reibung. Die Folge: Zylinder- und Kolbenverschlei├č.
  2. Nur ein kleinen Teil der Windschutzscheibe frei kratzen, so dass ihr gerade noch so rausschauen k├Ânnt. Die Sicht ist dabei stark eingeschr├Ąnkt und ihr k├Ânnt Gefahren nicht rechtzeitig erkennen. Also am Besten gleich alle Fensterscheiben frei kratzen.
  3. Gep├Ąck, wie z. B. Skier, Snowboards, Schlitten usw. im hinteren Fahrgastraum oder im Kofferraum ungesichert lassen. Diese Gegenst├Ąnde k├Ânnen bei einer Gefahrenbremsung letztlich zu einem gef├Ąhrlichen Geschoss werden und euch und andere schwer verletzen.
  4. Den Wintermantel oder die Winterjacke beim Autofahren nicht ausziehen. Wer die Jacke hinterm Lenkrad im Winter anbeh├Ąlt, bei dem liegt der Sicherheitsgurt nicht korrekt am K├Ârper an. Der Spielraum am Gurt ist dann viel zu gro├č und kann schlie├člich bei einem Unfall nicht korrekt funktionieren.
  5. Dem Schnee nicht vom Autodach entfernen. Wird der Schnee nicht vom Dach des Autos entfernt, so kann es zu Sichtbehinderungen f├╝r den Autofahrer selbst und f├╝r andere Autofahrer beim verwehen des Schnees kommen.
  6. Eingeschneite Verkehrszeichen nicht beachten! Eingeschneite Verkehrsschilder bleiben trotz Schnee weiterhin g├╝ltig, auch wenn diese schlecht zu erkennen sind. Auf Diskussionen l├Ąsst sich die Polizei und die Versicherung im Falle eines Unfalles hier nicht drauf ein.
  7. Den Bremsweg im Winter untersch├Ątzen. Der Bremsweg ist bei Eis und Schnee stark verl├Ąngert. Autofahrer sollten daher, falls m├Âglich, zu dem ├╝blichen Abstand (halber Tacho Abstand) einen zus├Ątzlichen Sicherheitsabstand mit einberechnen.
  8. Streufahrzeuge ├╝berholen. Beim ├ťberholen von Streufahrzeugen sollte beachtet werden, dass die Stra├če vor dem Streufahrzeug h├Ąufig gef├Ąhrlich glatt sein kann und es, aufgrund von schnellen Bewegungen am Lenkrad, zu hohen Geschwindigkeiten oder gar Selbst├╝bersch├Ątzungen, hierbei oft zu Unf├Ąllen kommen kann.
  9. Fahrzeug mit Saisonkennzeichen einfach am Fahrbahnrand abstellen. Leider wurde dieses Vorgehen auch schon des ├Âfteren beobachtet, daher kommt dieser Punkt auch nicht von ungef├Ąhr. Dieses Vorgehen ist nicht nur verboten, sondern auch schier lebensgef├Ąhrlich! Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen d├╝rfen nach Ablauf der zugelassenen Saison nicht mehr am ├Âffentlichen Stra├čenverkehr teilnehmen und m├╝ssen auf Privatgrundst├╝cke geparkt und abgestellt werden.
  10. Mit Sommerreifen im Winter fahren. Das Fahren der Sommerreifen im Winter ist nicht nur gef├Ąhrlich sondern auch fahrl├Ąssig, sollte es zu einem Unfall kommen. Es kann hier bei zu Einschr├Ąnkungen in der Versicherung durch den Versicherer kommen, wenn sich herausstellen sollte, dass das Fahrzeug noch auf Sommerreifen unterwegs war. Der Unterschied zwischen Sommer- und Winterreifen liegt zwischen dem Profil und der Gummimischung. Die Gummimischung von Sommerreifen ist hierbei deutlich h├Ąrter, weil die Reifen im Sommer extremen Temperaturen ausgesetzt ist. Autowerkst├Ątten empfehlen Winterreifen stets von „O“ bis „O“ zu fahren, also von Oktober bis Ostern.
Streufahrzeug im Winter.

[Quelle: ADAC, Fotos: Pixabay]

Stefanie
Über Stefanie 74 Artikel
Mit gro├čer Leidenschaft bereise ich bereits seit Jahren Nordamerika, insbesondere die USA. Und wenn ich einmal nicht in den USA unterwegs bin, dann versuche ich einfach den Rest der Welt zu entdecken. ;) Ich liebe es einfach Touren & Rundreisen in fremden L├Ąndern zu planen und dann mit dem Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer Reisetr├Ąume zu helfen & gl├╝cklich zu machen, sehe ich dabei als mein pers├Ânliches Ziel an - was mich t├Ąglich immer wieder aufs Neue anspornt!ÔŁĄ­čÜŚ­čĹŹ

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei