News – Die deutsche Ost- und Nordsee ist so beliebt wie nie zuvor und schuld daran ist vor allem die Terrorangst die Momentan in ganz Deutschland herrscht.

Die anhaltende Fl├╝chtlingskrise und die Terrorgefahr die derzeit in Europa herrscht, geht auch an der Tourismusindustrie zahlreicher L├Ąnder nicht sp├╝rbar vorbei. So gab unter anderen die t├╝rkische Regierung bekannt, dass die┬áZahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent auf 1,24 Millionen zur├╝ckging.┬áDas Reiseland T├╝rkei hofft aber dennoch auf Last-Minute-Buchungen, die den Besucher-Einbruch im Jahresverlauf reduzieren sollen.

Beim Reiseanbieter DER Touristik haben die j├╝ngsten Anschl├Ąge zu Ver├Ąnderungen bei den Buchungen gef├╝hrt. In Tunesien sanken die Buchungen um mehr als die H├Ąlfte gegen├╝ber dem Vorjahr. In der T├╝rkei gingen sie zweistellig zur├╝ck und in ├ägypten um rund ein Viertel. Die Nachfrage nach Urlaubszielen in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz nimmt dagegen mit einem zweistelligen Plus zu.

Vorsicht, es k├Ânnte eng werden am Badestrand!

Schleswig-Holsteins Tourismusorte meldeten einen Buchungs-Rekord zu Pfingsten. Im Hafenort B├╝sum an der Nordsee waren etwa 96 Prozent der Unterk├╝nfte belegt. Der Tourismusdirektor Olaf Raffel jubelte und sagte:

„Das hatten wir noch nie!“

Auch in vielen anderen Orten ist man mit 80 – 90 Prozent Auslastung mehr als zufrieden:

ÔÇ×Wir sind besser gebucht als zu Pfingsten letztes JahrÔÇť, hei├čt es etwa in Scharbeutz. ÔÇ×Rund um Kappeln sind die Quartiere knapp, weiter landeinw├Ąrts hingegen ist noch etwas zu bekommenÔÇť, sagt der Gesch├Ąftsf├╝hrer der Ostseefjord-Schlei-GmbH, Max Triphaus.

Die Tourismusexperten sind sich einig, dass die Hochstimmung im Norden auch f├╝r die Hauptsaison anh├Ąlt.

ÔÇ×Die Vorbuchungen sind noch besser als in den letzten JahrenÔÇť, sagt der Sylter Westphal. ÔÇ×Sehr fr├╝h sind f├╝r den Sommer besonders die hochwertigen und gro├čen Quartiere weggegangen.ÔÇť Vor allem Familien zeigen reges Interesse an einem Urlaub in Schleswig-Holstein ÔÇô und meiden zunehmend Teile des Mittelmeerraums. ÔÇ×F├╝r den Sommer sind wir schon jetzt extrem gut gebuchtÔÇť, hei├čt es aus St. Peter-Ording.

Auch B├╝sum ist f├╝r den Juli und August bereits jetzt bei einer Auslastung von 86 Prozent. B├╝sums Gesamtjahresprognosen zeigen schon jetzt eine 3 bis 5 prozentige ├ťbernachtungssteigerung.

Prek├Ąre Lage im Mittelmeerraum

Vor allem die teilweise prek├Ąre Sicherheitslage im Mittelmeerraum spielt den deutschen Urlaubsdomizilen in die H├Ąnde. Schlei-Vermarkter Triphaus sieht in der Krise derzeit seine Chance:

ÔÇ×Wenn jetzt jemand das Inland wegen der au├čenpolitischen Lage neu f├╝r sich entdeckt ÔÇô dann ist es f├╝r uns eine gute Chance, ihn f├╝r die Zukunft hier zu haltenÔÇť

Doch es gibt auch andere Gr├╝nde f├╝r den Boom. Der Modernisierungsschub der letzten Jahre spricht sich zudem immer mehr herum, betont Tash-Sprecher Euler. Au├čerdem beobachte er einen Imagewandel Deutschlands bei den deutschen Urlaubern.

Unser Tipp: Buchen Sie also schnell noch Ihren Sommer-Urlaub f├╝r die Ost- oder Nordsee.┬áLast-Minute-Urlauber k├Ânnten dieses Jahr beim Heimurlaub n├Ąmlich leer ausgehen!

[Quelle: n-tv.de; shz.de; Foto: Pixabay]

Keine Bewertungen
Please wait...

├ťber den Autor

Stefanie

Mit gro├čer Leidenschaft bereise ich bereits seit Jahren Nordamerika, insbesondere die USA. Ich liebe es einfach Touren & Rundreisen in fremden L├Ąndern zu planen und dann mit dem Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer Reisetr├Ąume zu helfen & gl├╝cklich zu machen, sehe ich dabei als mein pers├Ânliches Ziel an, das mich t├Ąglich immer wieder aufs Neue anspornt.

Kommentar hinterlassen