News – Die Deponie Cröpern am Störmthaler See in Leipzig verschwindet langsam aber sicher hinter einem Mischwald – Auch dank vieler Baumspenden. Zuletzt hatte auch der weltweit agierende Autovermieter Enterprise 10.000 Bäume der Natur rund um den See gespendet.

In den beiden letzten Jahren 2015 und 2014 hatte Enterprise bereits jeweils 10.000 Bäume in Wiedemar und im Erzgebirge spendiert – in Deutschland somit bislang insgesamt 80.000 Stück. Die Baumbepflanzungen seien Teil der Initiative „50 Million Tree Pledge“ des Unternehmens, bei der seit 2007 weltweit 50 Millionen Bäume in 50 Jahren gepflanzt werden sollen, erklärte der für Ostdeutschland zuständige Manager Eustach von Wulffen. Ein engagiertes Vorhaben, wie er selber gesteht:

„Das heißt jeden Tag 2700 Bäume pflanzen, oder knapp zwei in einer Minute“, rechnete Wulffen vor.

Ein Versprechen des Unternehmens, das bislang auch eingehalten wird: Laut Enterprise kam vor wenigen Wochen im englischen Hertfordshire der zehnmillionste Baum seit Beginn der Aktion in den Boden.

Sichtschutzwald am Störmthaler See wächst

Der Anfang ist getan, doch zu tun bleibt rund um die Deponie Cröpern noch genug. In der Planfeststellung für die Rekultivierung der Lagerstätte sei ein etwa 3km langer Sichtschutzwald mit etwa 100m Breite vorgesehen, so laut Thomas Beyer von der Mueg (Mitteldeutschen Umwelt- und Entsorgungs GmbH). Etwa ein Drittel der Fläche sei aber bereits fertig, davon wiederum seien bereits auf der Hälfte Wald gepflanzt.

[Quelle: lvz.de; Foto: Pixabay]

Keine Bewertungen
Please wait...

Über den Autor

Stefanie

Mit großer Leidenschaft bereise ich bereits seit Jahren Nordamerika, insbesondere die USA. Ich liebe es einfach Touren & Rundreisen in fremden Ländern zu planen und dann mit dem Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer Reiseträume zu helfen & glücklich zu machen, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an, das mich täglich immer wieder aufs Neue anspornt.

Kommentar hinterlassen